Sie  sind hier:  Startseite  >  Im Blockland  >  Kirchengemeinde

 

 



   Evangelische Kirche Wasserhorst

 

 

 

Versteigerung der alten Orgelpfeifen

 

Der ehemalige Spielkreis

 

Kirchengemeinde

Der Name

Das alte Kirchdorf im Blockland ist Wasserhorst. Hamme und Wümme fließen hier zusammen. Dem manchmal bedrohlich anschwellenden Wasser und dem sechs Meter hohen Hügel, der wie ein sicherer Adlersitz dagegen Schutz bietet verdankt Wasserhorst den Namen. ,,Up'r Horst“ ist die ältere Ortsbezeichnung, die dann und wann noch gebraucht wird.
Das kleine Gotteshaus des großen Blocklander Kirchspiels — früher von manchen Höfen nur per Kahn oder im Winter auf Schlittschuhen zu erreichen— wurde wohl vor 1187 gebaut.
 
Außenansicht

 
Vorbei an Grabsteinen, deren älteste aus dem 17. Jahrhundert stammen, tritt man vor die backsteingemauerte Saalkirche mit hohem Satteldach und sehr altem Turm. Der Hahn auf der Turmspitze ist ein Symbol der Wachsamkeit. Ihm leistet eine Henne auf dem Dachfirst, Zeichen der Geborgenheit, Gesellschaft. Das Geläut setzte noch bis zum Ende der siebziger Jahre ,,der Glöckner von Wasserhorst“ von Hand in Bewegung. Die Glocke ist, ebenso wie die ,,Maria Gloriosa“ des Domes, von Gert Klinghe gegossen und ertönt seit 1475. ,,Katharina eck heete“, steht auf ihrem Mantel zu lesen. Sehenswert ist die Turmuhr mit schmiedeeisernem Zifferblatt. Sie mahnt mit der Inschrift ,,Eine ist deine letzte“.

Innenansicht


Der Innenraum, seit der Erneuerung von 1743 kaum verändert, ist behutsam restauriert worden. Neben Kanzel und Altar an der südlichen Querwand bewundert man die viereckigen Wappenfenster von Bremer Ratsherren und anderen Honoratioren: ,,Spendenquittungen“ für deren Zuwendungen an die Gemeinde. Rustikales Rankenwerk schmückt die flache Balkendecke. Vom alten auf das neue Gestühl sind die überlieferten Hausmarken übernommen worden. Sie lassen an die stolze ,,Stuhlgerechtigkeit“ alteingesessene Bauerngeschlechter zurückdenken. In der Mitte der Empore ist die von Alfred Führer überarbeitete dritte Wasserhorster Orgel zu sehen, die aber demnächst ersetzt werden soll.

(Vgl. Claus Heitmann, Von Abraham bis Zion. Die Ortsgemeinden der Bremischen Evangelischen Kirche, Bremen 1985, S. 109-112)
 

So erreichen Sie uns:

Gemeindehaus Wasserhorst 12 B, 28719 Bremen

Gemeindebüro:
Tel.: 64 40 181 (Frau Anke Wille)
Zeiten: Mi 14.00-18.00 Uhr

Pastorin:
Ulrike Krusch-Jung
Tel. 0421/69 49 380
Fax 0421/69 49 382

Angebote:

Gottesdienst:
2 und 4 So im Monat 10.00 Uhr, kirchliche Feiertage / Adventsonntage 10.00 Uhr
Kinderkirche
Gesprächskreis
Frauennachmittag
Freizeiten
Spielkreis (an vier Vormittagen)
Frauenchor
Posaunenchor


Informationen zur Bremischen Evangelischen Kirche - Wasserhorst

 

 

 
nach oben